Archiv

Madeleine Sauveur „Lichterkettensägenmassaker“

Fr. 02.Dezember 2016 || 20.00 Uhr
15 €

Musikkabarett / Weihnachtsprogramm

Weihnachten ist rei­ne Nervensache, und nach dem Fest ist der Mensch die Krone der Erschöpfung. Mütter und Väter kochend am Krisenherd, tie­fe Rührung ange­sichts wind­schie­fer gebas­tel­ter Kindergeschenke, Ohrensausen ob all des Klingelings, Verwandtschaftsverhältnisse, die man am liebs­ten auf­kün­di­gen wür­de, Pfarrer, die auf einen Haufen ungläu­bi­ger Christen ein­re­den, um sie auf die Bescherung ein­zu­stim­men, und beim Anblick der mit LED-Sternen gespick­ten Straßen wür­de man­cher am liebs­ten ein Lichterkettensägenmassaker anrich­ten.

Hin- und her­ge­wor­fen zwi­schen freu­di­ger Erwartung und Magendrücken has­ten wir durch den Advent und trin­ken Tee mit Zimtgeschmack. Da müs­sen wir durch, und Liebe ist Pflicht. Manche machen sich schön, man­che machen schö­ne Geschenke.

Ob Sie nun fei­ern oder nicht, Gans oder Würstchen essen: Hauptsache fröh­lich!

Madeleine Sauveur und Engelskapelle Clemens Maria Kitschen kom­men — wenn nicht vom Himmel hoch — so doch in vor­weih­nacht­lich – freu­di­ger Verfassung und sor­gen für eine gebüh­ren­de Einstimmung auf fest­li­che Gefühle.

Regie: Ulrich Michael Heissig

www​.made​lei​ne​-sau​veur​.de