Termin

Markus Kiefer: "Strange Fruit"

Samstag

24.

November 2018

20 Uhr

WEGEN ERKRANKUNG EINES MUSIKERS (DER GITARRIST HAT SICH DIE HAND GEBROCHEN) MUSS DIE VERANSTALTUNG LEIDER ABGESAGT WERDEN. EIN NEUER TERMIN WIRD RECHTZEITIG BEKANNT GEGEBEN.

Theater mit Jazz über das Leben Billie Holidays

„Ich wollte alles an einem Tag – und der noch endlos …"

So bewegt und zer­ris­sen Ihr Leben war, so bewe­gend und mit­rei­ßend war ihre unver­wech­sel­ba­re Art, den Blues zu sin­gen. Ohne gro­ße Attitüde, auf ihre fein­sin­ni­ge Art groß­ar­tig.

Das kur­ze Leben der größ­ten Jazzsängerin des 20. Jahrhunderts war alles ande­re als das einer bür­ger­li­chen Künstlerin. Geprägt wur­de es von Gewalt, Diskriminierung, Alkohol, Drogen und den fal­schen Männern. Ihr Lebensschmerz spie­gel­te sich stets in ihrer Musik wie­der und sie erklär­te die Dramatik ihres Gesangs ein­mal so: „Ich habe die­se Songs gelebt“. Die Figur Billie Holidays hat bis heu­te nichts an ihrer Faszination ver­lo­ren.

Mit einem musi­ka­li­schen Streifzug, durch das Leben von Billie Holiday, stellt der Gelsenkirchener Schauspieler Markus Kiefer sou­ve­rän und milieu­be­zo­gen die Figur Billie Holidays, die bis heu­te nichts an ihrer Faszination ver­lo­ren hat, dar.  Ein beson­de­res Stück aus einer Mischung zwi­schen bio­gra­fi­schen Stationen und lyri­scher Musik. Begleitet wird er dabei wird er von einem Trio exzel­len­ter Musikern, deren Spiel auf erfreu­li­che Weise sti­lis­tisch mit den Intentionen von Markus Kiefer kor­re­spon­diert.

Schauspiel und Gesang: Markus Kiefer | Bluesharp: Werner Volkner | Kontrabass: Sven Vilhelmsson | Gitarre: Wolfgang Bachmann

15,00 €