Bin nebenan.

Samstag

10.

Februar 2024

20 Uhr

Monologe für zuhause.

Von Ingrid Lausund

Eine Bade-Prinzessin, die nicht nur in ihrem Bad, son­dern auch in ihrer Fantasie zu ertrin­ken droht. Ein zurecht­so­zia­li­sier­ter Superheld. Eine küh­le Lifestyle-Expertin auf der Suche nach der Wärme des Lebens. Ein Mann fragt sich: wie lässt sich der alte Partner in die neue Wohnung inte­grie­ren? Ingrid Lausund (Autorin von „Tatortreiniger“) zeigt in ihren Monologen ein Kaleidoskop von skur­ri­len Zeitgenossen, die von ihren geheims­ten Wünschen und den Unwägbarkeiten des Alltags erzäh­len. Meist beginnt es harm­los, dann offen­ba­ren sie ihre Zerrissenheit. Temporeich und schräg — Stoff, der nach­wirkt und das Publikum bes­tens unterhält.

Mit Jutta Seifert und Stephan Rumphorst

Aufführungsrechte beim suhr­kamp Theater Verlag, Berlin.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

Neugierig? https://​www​.jut​ta​-sei​fert​.de

18,00 €
Für Studierende mit Kulturticket ist der Eintritt frei

Bin nebenan
© Kromke