Erwin Grosche — "Wie aus heiterem Himmel"

Samstag 14. Mai 2022 20:00 Uhr — Neue Gedankenblitze und poe­ti­sche Niederschläge- von und mit Erwin Grosche Kenner der Szene hal­ten Erwin Grosche für den unge­wöhn­lichs­ten Kabarettisten Deutschlands: Was für ein merk­wür­di­ges klei­nes Männchen. Wie von einem ande­ren Planeten. Diese weit auf­ge­ris­se­nen Augen, die­ser leicht irre Blick, und dazu haut er auch noch auf die […]

Bernd Lafrenz — "Hamlet — frei-komisch nach Shakespeare"

Freitag 29. April 2022 20 Uhr Was dem Goethe sein Gründgens ist dem Shakespeare sein Lafrenz – zumin­dest für den Freund der gepfleg­ten Kleinkunst. Denn statt den Theatertempel sucht Bernd Lafrenz die Intimität der Kabarettbühne für sei­ne frei­geis­ti­gen Adaptionen der Shakespeare-Klassiker. Heute steht übri­gens „Hamlet“ auf dem Spielplan. Rache und Intrige – nor­ma­ler­wei­se ist der […]

Kabarett Radau
"Ich bin der Finck — leicht gedrosselt"

Freitag 22. April 2022 20 Uhr Werner Finck – Kabarettist unterm Hakenkreuz Werner Finck war Kabarettist, Schauspieler und Schriftsteller. Er mach­te poli­ti­sches Kabarett, als ande­re längst nur noch „Kabarett“ mach­ten. In den Jahren 1929 bis 1935 war er der Conférencier und spä­ter Leiter der berühm­ten Berliner Katakombe, bis die­se auf Anordnung Goebbels geschlos­sen wird. Nach Gefängnis […]

Wir sind noch da! Mutige Frauen aus Afghanistan

Freitag 18. und Samstag 19. März 2022 20:00 Uhr Die Machtergreifung der Taliban in Afghanistan hat die Welt erschüt­tert. Es wur­den vor allem jene mit unge­heu­rer Wucht getrof­fen, die in die­sem Land leben, allen vor­an: die Frauen und Mädchen, deren Grundrechte in all­er­kür­zes­ter Zeit mas­siv ein­ge­schränkt wur­den. In dem neu­en Buch von Nahid Shahalimi “Wir […]

Faltsch Wagoni — Zum Glück — kein Ratgeber

Freitag 11. März 2022 20 Uhr Gerade noch mal gut gegan­gen. Gottseidank, könn­te man sagen, aber Faltsch Wagoni sagen lie­ber: zum Glück. Glück, das ist ein­fach eine gute Gesundheit und ein schlech­tes Gedächtnis, mein­te einst Hemingway. Nicht schlecht. Vergessen wir doch ein­fach mal, was uns gera­de die Stimmung ver­miest und las­sen uns von den sati­ri­schen […]

Carolin Karnuth — "Endstation: Liebe!"

Freitag 25. Februar 2022 20 Uhr Carolin Karnuth, Schauspielerin, Sängerin und Songwriterin in Berlin, prä­sen­tiert, zusam­men mit ihrem Paderborner Pianisten und Co-Komponisten Eckhard Wiemann, einen bun­ten Soloabend über die Liebe. Ein abwechs­lungs­rei­cher Lieblingsliedermix aus ihren drei Soloprogrammen, viel­fäl­tig in den Genres: Neben eige­nen deutsch­spra­chi­gen Liedern des Duos, kom­men eben­so Jacques Brel, Christiane Weber und Benjamin […]

Bernd Gieseking — "Ab dafür! — Der satirische Jahresrückblick"

Samstag 5. Februar 2022 20 Uhr Ab dafür! Bis heu­te bedeu­tet das jähr­lich: Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den all­täg­li­chen Wahnsinn des ver­gan­ge­nen Jahres. Eine rasan­te Achterbahnfahrt durch Peinlichkeiten und Höhepunkte der letz­ten 12 Monate. Ein Jahresrückblick von A bis Z, über die Zeit zwi­schen Januar und Dezember, frech, schnell, sau­ber, komisch! Das Nebeneinander […]

Bastian Semm — "Songs to tell"

Samstag 22. Januar 2022 20 Uhr Bastian Semm fühlt sich seit jeher der ame­ri­ka­ni­schen Singer/Songwriter-Tradition ver­bun­den. In sei­nen eige­nen Songs ver­bin­det er Country, Folk, Blues und Americana und taucht in sei­nen Konzerten authen­tisch und unver­fälscht in sei­ne “Storytelling Songs“ ein. Bastian Semm (Gesang/Gitarre) stu­dier­te Schauspiel an der Leipziger Hochschule und war fest am Theater Basel […]

Friedo Petig — Der Lipper an sich

Samstag 8. Januar 2022 20 Uhr Hinreichend bekannt ist, dass der Lipper an sich schon ein selt­sa­mer, kau­zi­ger Zeitgenosse ist. Friedo Petig ist Lipper. Friedo Petig aus dem Kirchspiel Bega bei Dörentrup ist qua­si die Inkarnation eines Lippers. Also kennt sich der Landwirt, Schriftsteller und kau­zi­ge Philosoph mit dem „Lipper an sich“ bes­tens aus. In […]

Manfred Maurenbrecher — Solo

Freitag 5. November 2021 20 Uhr Zurück in die Zukunft! Er hock­te vor dem Klavier, gewun­de­ner Rücken, den Kopf seit­wärts zu uns gedreht, und sei­ne Hände schlu­gen von schräg unten auf die Tasten ein. Eine Bogenbewegung, ein Krakenkampf. Er kroch in die­ses hei­li­ge Instrument, als wäre er allein mit ihm, als hät­ten wir hier nichts […]

Erwin Grosche — WARMDUSCHERREPORT Vol 4 Das Beste (und die Nudeln)

Freitag 29. und Samstag 30. Oktober 2021 20 Uhr „Man nen­ne mir einen, der auch nur annä­hernd in der Lage wäre, die Seelenlage von Gerste, Hafer, Weizen und Roggen eurhyth­misch so prä­zi­se dar­zu­stel­len wie er. Es lebe Paderborn!”, so jubel­te ein Kritiker über Erwin Grosche. Der Paderborner Kleinkünstler über­rascht mit jedem neu­en Programm sein Publikum. […]

Sarah Hakenberg — Wieder da! — Vorpremiere

Freitag 8. und Samstag 9. Oktober 2021 20 Uhr Es gibt Zeiten, in denen uns das Lachen nur noch im Halse ste­cken bleibt, in denen der letz­te Witz erzählt ist und alle fröh­li­chen Melodien die­ser Welt ver­klun­gen sind. Aber die­se Zeiten sind ja zum Glück noch nicht ange­bro­chen! Und des­halb hat die mit dem "Deutschen […]

Fee Badenius — SOLO

Freitag 23. Oktober 2020 20 Uhr Nach 10 Jahren auf der Bühne mit Liedern und Texten ist es Zeit, Bilanz zu zie­hen. Fee Badenius ́ ers­ter Solo-Abend ist aber kein Best-Of, kei­ne blo­ße Aneinanderreihung von bekann­ten Liedern, viel­mehr ist es ein musi­ka­li­sches Poesiealbum. Bekannte Nummern ste­hen hier gleich­wer­tig neben sel­ten gespiel­ten Raritäten, die nicht auf […]

Erwin Grosche — "Wie aus heiterem Himmel — Gedankenblitze und poetische Niederschläge"

Samstag 10. Oktober 2020 20 Uhr Kenner der Szene hal­ten Erwin Grosche für den unge­wöhn­lichs­ten Kabarettisten Deutschlands: „Was für ein merk­wür­di­ges klei­nes Männchen. Wie von einem ande­ren Planeten. Diese weit auf­ge­ris­se­nen Augen, die­ser leicht irre Blick, und dazu haut er auch noch auf die Trommel. Was ist das? Ein in die Jahre gekom­me­nes Grasssches Oskarchen? […]

Lothar Jahn — "Zwischen Liebe und Zorn" — Rockmusik in der DDR

Samstag 26. September 2020 20 Uhr ZWISCHEN LIEBE UND ZORN Rockmusik in der DDR Erst ver­bo­ten, dann miss­trau­isch beäugt, schließ­lich staat­lich geför­dert und kon­trol­liert wur­den die Rockbands in der DDR. Unter die­sem Druck ent­wi­ckel­ten sie aber einen ganz eige­nen Stil: Melancholische Rocksongs mit poe­ti­schen, deutsch­spra­chi­gen Texten, in deren Zentrum die Sehnsucht nach Freiheit stand. Dies […]