Termin

Ann-Britta Dohle / Manfred Schlaffer — "Tod" nach Woody Allen

Freitag

05.

April 2019

06.

April 2019

20 Uhr

„Tod“ nach Woody Allen.
Woody Allen ist der Meister des skur­ri­len Humors und schreckt auch vor der Personifizierung des Todes nicht zurück.
Dieser lang­weilt sich, geht es doch längst nur noch dar­um, in wel­cher Reihenfolge die Menschen von sei­ner Liste zu strei­chen sind.
Da steht der Spießbürger Kleinmann auf sei­ner Auftragsliste. Er beginnt ein Katz und Maus -Spiel mit dem klei­nen Verkäufer, der ihm mit sei­ner Ignoranz uner­war­tet Paroli bie­tet.
Woody Allen arran­giert ein spek­ta­ku­lä­res wie absur­des Szenario um Kleinmann:
Ein Mörder geht um in einer klei­nen Stadt. Der Verkäufer Kleinmann wird gegen sei­nen Willen dazu ver­don­nert, an Bürgerwachen und einem undurch­sich­ti­gen „Plan“ teil­zu­neh­men.
Während Kleinmann noch glaubt, sich durch Nichtstun und Wegducken gegen sein dro­hen­des Schicksal weh­ren zu kön­nen, ist der Tod ihm stets dicht auf den Fersen und
nimmt immer eine ande­re, eine raf­fi­nier­te­re Gestalt an, um den ängst­li­chen Kleinmann aus der Reserve zu locken.
Eine hin­ter­grün­di­ge Komödie, tra­gisch und komisch zugleich, die nicht spur­los an dem Publikum vor­bei gehen wird.
Denn auch das wird auf­ge­wie­gelt.

Foto: Roland Maoro