Erwin Grosche, Gogo Gemke, Holger Saarmann

Donnerstag

13.

Juni 2024

20 Uhr

Wo alle Lieder münden

Im Mündungsgebiet von Pader und Spree, zwi­schen Zitterpappeln und Linden, tref­fen sich drei Musiker, die sich bis­her nur aus der Ferne kann­ten, ein­an­der aber künst­le­risch nah fühl­ten. "Treffen wir uns mal", sag­te der eine, und "Machen wir doch was zusam­men" der Andere. "Auch ich bin gern dabei" sprach der Dritte

Grosche und Gemke sind den Amalthea-Besuchern wohl­be­kannt, wäh­rend Grosche durch sei­ne melan­cho­li­schen und skur­ri­len Texte über­rascht, glänzt der Pianist Gerhard Gemke durch sei­ne aus­ge­fal­le­nen Melodien und Arrangements. Nun erlebt man Grosche und Gemke mal als rei­ne Liedermacher, deren Werke vol­ler Weltschmerz und Liebessehnsucht sind. Der Berliner Gitarrenchansonnier Holger Saarmann, in Paderborn ein eher sel­te­ner Gast, ist ein lyri­scher Spezialist für Flussläufe und Weltuntergänge, für das Alltägliche zwi­schen Mythos und Wahnsinn.

Im Wechsel wer­den die Künstler für wun­der­ba­re und über­ra­schen­de Momente sorgen.

https://​erwing​ro​sche​.de
http://​www​.ger​hard​gem​ke​.de
http://​www​.hol​ger​-saar​mann​.de

18,00 €
Für Studierende mit Kulturticket ist der Eintritt frei

 Saarmann Grosche Gemke